Presseartikel aus dem Jahr 2001

Über Steve Mizera und Racepool99 wird in der Presse einiges geschrieben.
Das sind unsere Presseartikel die im Jahr 2001 erschienen sind:

Wegen eines Frühstarts beim vorletzten Lauf zum Yamaha-R6-Advance-Cup in Oschersleben hat sich der Dresdner Steve Mizera wohl um den Sieg in der Gesamtwertung gebracht. „Ich glaube, ich bin vor dem Start einige Zentimeter über die Linie gerollt. Genau nachvollziehen kann ich das nicht, sagte der bis dahin Führende.
Andreas Heese kann mit einem 17-Punkte-Vorsprung als Topfavorit zum Saisonfinale nach Hockenheim reisen. Der Ostfriese holte sich mit einem zweiten Platz die Führung von Steve Mizera zurück, der nach einem Frühstart mit Platz dreizehn Vorlieb nehmen musste. Der Sieg jedoch ging vor einer prächtigen Kulisse von über 70.000 Zuschauern im ausverkauften Motopark von Oschersleben an Peter Ungemach (Hasbergen).
Mit diesem Erfolg hatte Ungemach nicht unbedingt gerechnet: „Ich bin sogar mit einem ganz schlechten Gefühl nach Oschersleben gekommen, weil ich hier zuletzt recht langsam war. Aber nachdem es im Training ganz ordentlich lief, war ich vor dem Start richtig heiss. Ich merkte schnell, dass ich später bremsen konnte. Als ich nach Gaisbauers Sturz die Führung inne hatte, rechnete ich ständig mit dem Angriff von Andy und Steve, deshalb bin in der letzten Runde sicherheitshalber noch Bestzeit gefahren, verriet der Tabellendritte überglücklich.
Die Situation ist neu. Steve Mizera ist beim siebenten Lauf des Yamaha-R6-Advance-Cups in Oschersleben am Sonntag erstmals der Gejagte. Der 25-jährige Dresdner hatte sich vor zwei Wochen mit zwei Siegen die Gesamtführung erobert. Mizera kann auf 110 Punkte verweisen, sein ärgster Rivale Andreas Heese auf 108.
DRESDEN - FürYamaha-Pilot Steve Mizera steht am Wochenende der Saisonhöhepunkt an. Im Rahmen der Superbike-WM startet der R6-Cup diesmal vor über 60 000 Zuschauern in Oschersleben.
„Das wird ein absolut geiles Wochende“, freut sich der Dresdner schon jetzt, der mit zwei Punkten Vorsprung als Gesamtführender zum vorletzten Rennen nach Oschersleben reist. „Die Strecke dort liegt mir besonders, sie fährt sich sehr flüssig. “ Deswegen hofft der 26-Jährige auch, seinen Vorsprung ausbauen zu können. Sogar der vorzeitige Meistertitel wäre drin, aber dann müsste Steve siegen, sein ärgster Verfolger Andreas Heese höchstens als 14. einkommen.
Uwe Göttlich (Eibau) und sein Beifahrer Mike Helbig (Radebeul) dürfen am Wochenende beim Superbike-WM-Rennen in Oschersleben als Gastfahrer in der Seitenwagen-Klasse schon mal Abgase schnuppern. Im nächsten Jahr wollen die Europameister dann richtig mitmischen.
„Es konnte für mich einfach nicht besser laufen, jubelt Steve Mizera (26).
Der Dresdner Motorrad-Pilot gewann am Wochenende auf dem Nürburgring seine beiden Rennen, raste damit im Yamaha R6-Cup in der Gesamtwertung auf Platz eins.
DRESDEN - Ein großes Erfolgswochenende feierten die sächsischen Motorsport-Piloten auf dem Nürburgring. Carsten Freudenberg sicherte sich im MZ-Cup vorzeitig den deutschen Meistertitel, Steve Mi-zera gewann erstmals beim Yamaha-Cup überhaupt und dass gleich in beiden Rennen.
Steve Mizera feierte gestern Premiere. Und das gleich doppelt. Der 25-jährige Motorrad-Pilot aus Dresden schaffte beim fünften Lauf des Yamaha-R6-Shell-Cups auf dem Nürburgring nach vier zweiten Plätzen erstmals den Sprung auf das oberste Treppchen.
Mit einem Doppelschlag stürmte Steve Mizera auf dem Nürburgring an die Tabellenspitze im YAMAHA R6-SHELL-CUP. Der Dresdener siegte in beiden Rennen und führt nun mit zwei Punkten vor Andreas Heese (Saterland), der mit Rang zwei und vier Vorlieb nehmen musste.
Endlich!, jubelte Mizera nach seinem ersten Sieg sichtlich erleichtert. Nach drei zweiten Plätzen war dieser Erfolg einfach überfällig. Im ersten Lauf habe ich ständig mit einem Angriff von Andy gerechnet. Ich wusste, er war dran, aber es reichte offensichtlich nicht für eine ernsthafte Attacke.
„Es war Liebe auf ersten Blick, strahlt Steve Mizera (26) glücklich.Der Dresdner Motorrad-Pilot gibt am Wochenende bei zwei Rennen im Yamaha R6-Cup auf dem Nürburgring Gas. An der Rennstrecke fiebert erstmals Antje Thomas (19) aus Seifhennersdorf mit - Steves neue Liebe.
Dresdens schnellster Zweirad-Pilot hat sich in die Zwickmühle gefahren. Der 25-jährige Steve Mizera liegt vor dem viertletzten Lauf des Yamaha-R6-Shell-Cups mit nunmehr 60 Punkten auf Rang zwei der Gesamtwertung. Den vor ihm liegenden Andreas Heese (Saterland-Ramsloh/75) könnte er am Wochenende auf dem Nürburgring theoretisch schon übertrumpfen. Denn dort wird nicht nur der vormals geplante fünfte Lauf, sondern auch das auf dem Lausitzring abgesagte Rennen zur Saisoneröffnung nachgeholt.
DRESDEN - Steve Mizera ist im Dauerstress - trotz Sommerpause seines Yamaha R6-Cups ist der Pilot jedes Wochenende mit seiner blauen Yamaha auf der Rennpiste.
Der Dresdner nutzte die vierwöchige Pause in seiner angestammten zu einem Abstecher in die Supersportklasse. Und auch hier ist der Sachse mit seiner Yamaha kaum zu bremsen.
MOTORSPORT - Yamaha-Pilot Steve Mizera düste auf dem Nürburgring in der Supersport 600-Klasse bei zwei Rennen als 3. und 4. durchs Ziel, ist jetzt in der Gesamtwertung Vierter.
Most (IS). Zu seinem dritten Europameisterschaftsauftritt in diesem Jahr reiste der Kesselsdorfer Rico Penzkofer am vergangenen Wochenende zum Autodrom ins nordböhmische Most. Bei heißem Sommerwetter stellte Penzkofer im Training seine Shell-Ducati auf den siebten Startplatz.
DRESDEN - Sechs Wochen nach seinem Armbruch feierte Steve Mizera als Gastfahrer in der Supersportklasse ein gelungenes Comeback. Bei zwei DM-Läufen auf dem Nürburgring schaffte der Dresdner einen dritten und vierten Platz.
Dresden (IS). Nach einer ungewöhnlich langen Pause von sechs Wochen starteten die Piloten der Internationalen Deutschen Motorradmeisterschaft zum vierten Wertungslauf auf dem Flugplatzkurs in Lager-Lechfeld bei Augsburg. Ein voller Erfolg wurde das Rennen für den Kesselsdorfer Rico Penzkofer in der Supersport-Klasse. Auf seiner Shell-Ducati siegte er von Startplatz sieben aus souverän und belegt jetzt Platz zwei in der IDM-Zwischenwertung.
2 von 6