Gross Dölln

Der Flughafen

Der Flughafen Groß Dölln entstand im Jahre 1952 als größter Militärflughafen in Europa. Mit einer Länge von 4 km, einer Breite von 100m und einer beeindruckenden Betondicke von 1,5 Meter wurde die Landebahn bis 1994 vom russischen Militär genutzt und war als Ausweichflughafen für das russische Raumfahrtprogramm vorgesehen.

Driving Center Groß Doelln Rennstrecke
Rennstrecke Autodrom Most Streckenführung

Nach dem Abzug der russischen Streitkräfte entstand 2002 das Driving Center Groß Dölln. Damals nutzte man zum großen Teil die bestehenden Landebahnen und Taxiways. Durch die immer grösser werdende Nachfrage wuchsen auch die Ansprüche der Kunden und man erweiterte die bestehenden Flächen um speziell bewässerte Flächen, Gleitbelagsflächen und einen in Deutschland einzigartigen Glatthandlingparcours. Um den eigenen Charme des Flughafengeländes zu erhalten, nutzte man die bestehenden Shelter als Veranstaltungsräume. Hierfür wurden diese für die Ansprüche der Events auf modernen Standard gebracht.

Ein Meilenstein für das Driving Center wurde im Jahre 2009 gesetzt. Der deutsche Rennstreckenarchitekt Hermann Tilke entwarf eine sehr selektive und anspruchsvolle Rennstrecke. Durch die verschiedensten Kombinationsmöglichkeiten erreicht man eine Gesamtlänge von 4.250 m. Somit wurde aus dem einst größten Militärflughafen Europas das größte Fahrsicherheitszentrum mit Rennstrecke Europas.

Grad für uns als Firma Racepool99 eignet sich die Strecke mit ihrem tollen Layout unheimlich für die ersten Selber Fahren und Taxi Kilometer auf einer permanenten Rennstrecke. Weiterhin bietet die Nähe zur Hauptstadt Berlin tolle Möglichkeiten für ein kombiniertes Wochenende/Rennstrecken Event.