Presseartikel aus dem Jahr 2011

Über Steve Mizera und Racepool99 wird in der Presse einiges geschrieben.
Das sind unsere Presseartikel die im Jahr 2011 erschienen sind:

Nach einem siebten Platz beim Finale der FIM Endurance Weltmeisterschaft konnte das Van Zon Boenig Motorsportschool Penz13.com-Team den Vize-Weltcupsieg in der Stocksport-Klasse einfahren. Mit der von Teamchef Rico Penzkofer eingesetzten BMW S1000RR donnerten Michal Filla (CZE), Gregory Fastre (BEL) und Arie Vos (NED) zum siebten Rang im Rennen und damit zum Vize-Titel.
Steve Mizera war in der abgelaufenen Motorrad-Saison fast öfter auf dem Verwaltungsgericht anzutreffen als auf den Rennstrecken. Weil er vor einem Jahr über eine Kreuzung bei roter Ampel fuhr, wurde der 36-Jährige zu 130 Euro Strafe und mit drei Punkten im Flensburger Verkehrsregister bestraft. Damit hat er seine 18 Punkte voll. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.
Der Dresdner Motorrad-Pilot Steve Mizera konnte sein erstes Saisonrennen in der diesjährigen Langstrecken-Weltmeisterschaft nicht beenden. Beim 24-Stunden-Rennen auf der französischen Strecke in Le Mans machte die Maschine des deutschen Teams penz13.com nach gut der Hälfte des Rennens nicht mehr mit.
Steve Mizera (36) rast von heute (15 Uhr) bis morgen bei den legendären 24 Stunden von Le Mans (Frankreich) für das Team penz13.com mit. „Das wird ein Riesenspektakel, freut sich der Dresdner.
Das war Pech. Während der Dresdner Langstrecken-Pilot Steve Mizera sich in Le Mans auf sein erstes WM-Rennen dieser Saison vorbereitet, ist der 36-jährige dabei, seinen Führerschein zu verlieren.
Das Dresdner Motorrad-Ass Steve Mizera hat 2010 den vierten Platz bei der Langstrecken-Weltmeisterschaft belegt. Das war der größte Erfolg des 36-Jährigen. Doch während er international Erfolge feierte, braute sich in Dresden delikater Ärger zusammen.
DRESDEN - Zum Glück ist die Lizenz fürs Rennfahren unabhängig von der für den Straßenverkehr. Sonst käme WM-Motorradprofi Steve Mizera (36) jetzt mächtig ins Schwitzen. Er hat schon 14 Punkte in Flensburg. Jetzt drohen ihm drei weitere. Dagegen kämpft er vor Gericht.
Dresden - Der bekannte Dresdner Motorrad-Rennfahrer und Race-Taxi-Betreiber Steve Mizera (36) kämpft derzeit um drei Punkte - allerdings nicht in der WM!
Nachdem Flori Bauer, der Motorradrennfahrer aus Markgröningen, eine gefühlte Ewigkeit (5 Monate) nicht mit dem Motorrad auf der Rennstrecke fuhr, war es Ende Februar wieder soweit.
Am 10. September diesen Jahres fand unser Fahrsicherheitstraining auf der legendären Rennstrecke am Sachsenring statt. Dabei konnten die Teilnehmer die Rennstrecke mit all ihren Herausforderungen live erfahren und, unterstützt durch professionelle Instruktoren, auch einmal an ihre Grenzen gehen.
Am 27. August fand auf dem Speewaldring in Kooperation mit der RacePool Handelsagentur unser Rennstreckentraining statt, an dem 15 Sportwagenfahrer und zehn Motorradfahrer teilnahmen. Eine Fahrveranstaltung, deren Inhalte oberhalb eines Fahrsicherheitstraining anknüpfen und in die Grundlagen des Motorsports einführen sollen.
ln der DTM bricht eine neue Ära an, der Fahrer, Organisatoren und Fans gleichermaßen entgegenfiebern. Mit BMW als drittem Hersteller, einem neuen technischen Reglement und komplett neuen Fahrzeugen ist Spannung pur garantiert.
„Mit dem erfolgreichen Einstieg in den professionellen Rennsport vor elf Jahren habe ich mir meinen Kindheitstraum erfüllt und meine Leidenschaft zum Beruf gemacht.
Jeder Mensch hat ein biologisches Alter und ein so genanntes „Fitness-Alter“. Das Fitness-Alter richtet sich danach, wie die körperliche Fitness und Gesundheit der jeweiligen Person beschaffen ist. So ist es beispielsweise möglich, dass eine 33-jährige Frau ein Fitness-Alter von 42 Jahren hat! Aber das muss nicht sein: mit einem ordentlichen Training und einer gesunden Lebensweise kann man dies schnell ändern!
Der Dresdner Motorrad-Pilot Steve Mizera (35) hat in der Langstrecken-WM eigentlich 205 PS unterm Hintern. Im Trainingslager in Spanien „raste er jedoch mit 1 ES (Esel-Stärke) durch die Gegend.